Multitasche

Endlich kommt auch mein Beitrag zum Taschenspieler 2 Sew Along. Auf den letzten Drücker. Ich habe es nicht früher geschafft und die Leidensgeschichte kann ich euch gern erzählen. Morgen. Ich habe jetzt eigentlich Feierabend. Nur bin ich ja so knapp dran, dass ich doch noch schnell verlinken muss. Daher müsst ihr zunächst auch mit einem schnellen Foto vorlieb nehmen. Auch nur von außen, denn die Wendeöffnung im Innern ist noch nicht geschlossen :O Hätt ich das jetzt nicht sagen dürfen?

Morgen kommt mehr, ich versprech’s! Im Übrigen begann die Leidensgeschichte bei der Stoffauswahl. Es ging dahin über, dass ich uuuunbedingt ne Paspel mit einnähen wollte. Und Reißverschlüsse. Dabei hab ich doch noch nie ne richtige Tasche genäht. Uff! Und dann hatte ich über Ostern keine Nähmaschine. Und Uni hat wieder angefangen. Und sowieso und überhaupt!

Ein schnelles Fazit noch für heute?

Der 2. Reißverschluss ist auch nicht so geworden, wie ich mir das am Anfang vorgestellt hatte. Allerdings ist es besser als ich es kurz vor dem Wenden erwartet hätte. Ein auf und ab. Ich muss noch denken ob ich es mag.

Nun das Bildchen und morgen dann nochmal mehr und in verständlich. Ich bearbeite dann den Beitrag einfach – Ätsch!

DSC_3561

Werbeanzeigen

Löwenzahnsirup

Ich habe es auch getan und ich kann nur sagen es riecht und schmeckt toll! Die Idee dazu stammt von Juliespunkt. Ich danke Dir wirklich sehr dafür, dass du mich auf diesen „Honig“ aufmerksam gemacht hast! Ich bin absolut begeistert.

LöwenzahnimKorb1

Ich habe es letztendlich so gemacht: 3 gute Hände voll Blüten und etwa 600-700g Zucker. Gewogen habe ich die Blüten nicht, hat trotzdem gut geklappt. Ich denke es kommt gar nicht auf die genauen Mengen an.

Zuerst ganz viele Löwenzahnblüten gesammelt

LöwenzahnimKorb2Und gerupft. Die Zeit die das braucht habe ich absolut unterschätzt. Abends im Halb- dunkeln waren einige Blüten schon wieder geschlossen, was die Sache nicht einfacher gemacht hat. Dafür hat mein Bild jetzt schöne Lichtspiele von der Lampe (:

LöwenzahnimKorb3 Anschließend habe ich die Blüten mit Wasser gekocht und über Nacht wieder abkühlen lassen. Am nächsten Tag wurde dann der Zucker zugegeben und solange gekocht, bis ich der Meinung war, dass die Konsistenz perfekt sei. Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber ich finde das hat wirklich hervorragend geklappt!

Et voila!

FertigerSirup1Le perfekt Löwenzahnhonig. In wunderschöner Farbe. Ja für’s französische ist eigentlich meine Schwester zuständig, die geht auch ab Sommer ein Jahr a Paris. Wenn ich sie besuchen will, dann muss ich noch etwas üben 😉

Wer noch weitere Infos zum Löwenzahnsirup sucht, der möge sich diese Seite ansehen.

Löwenzahnsirupmitblumen