[Nähen] Burda Hose Lisa als Abschiedsgeschenk

Moin Moin ihr Lieben!

Für meine Schwester Runa, welche ja nun in Paris ist, habe ich als Abschiedsgeschenk eine kurze Schlafanzughose genäht. Ich habe weiß – rot – gepunktete Baumwolle verwendet – unelastisch.

Als Schnittmuster habe ich die Blumenhose Lisa aus dem Burda Nähkurs für Einsteiger verwendet. Die Seitennähte habe ich begradigt, da sie sich im Original nach unten stark verjüngen und ich das für eine Shorts eher subotimal finde. Außerdem habe ich zwei schmale Gummibänder in den Bund eingezogen.

Hosedetail_b

Den vorderen Taschenbeutel (nennt man das so?) habe ich in einem rot – weiß gestreiften Stoff zugeschnitten und ihn einige Millimeter hervorgezogen, so dass der Effekt einer Paspel entsteht. Ich finde dieses kleine Detail wertet die Hose ungemein auf.

Den Saum habe ich zunächst zweimal 1cm umgeschlagen und schmal abgenäht, anschließend habe ich eine Spitze aufgenäht. Der Saumabschluss gefällt mir somit zwar aber die Verarbeitung gilt es noch zu optimieren: Dort wo die Enden aufeinandertreffen ist es ziemlich unsauber. Wie näht ihr einen Spitzenabschluss? Ich nehme gern Links und Tips entgegen (:

saumdetail_b

Zwei einfache Methoden um ein einfaches Nähobjekt aufzuwerten oder was meint ihr? (jaja, schön gebügelt wäre es natürlich auch gleich hübscher…)

Andere kreative Werke gibt es beim Creadienstag.

Advertisements

6 Gedanken zu “[Nähen] Burda Hose Lisa als Abschiedsgeschenk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s