[WKSA] Teil 4: Finale

Hallo ihr Lieben,

(Edit: Hier könnt ihr mehr Fotos vom fertigen Kleid sehen :))

Ich habe mein Weihnachtskleid tatsächlich fertig bekommen! Nachdem ich mir mit dem Anpassen des Schnittmusters ja so einiges vorgenommen hatte, habe ich es doch noch geschafft. Heute zeige ich euch nur wenige Bilder, am 25. gibt es dann hoffentlich mehr und schöneres von mir zu sehen. Dafür erzähl ich euch heute ein wenig zu meinem Vorgehen.

CollageSchnittmuster

Auf dem obigen Foto könnt ihr das originale Schnittmuster auf der Folie erkennen und mein neues Schnittmuster ist das auf dem Papier. Ihr seht also, es gab einige Veränderungen.

Am Donnerstag Abend habe ich das Futter zugeschnitten – das ist ja furchtbar, nur durchs ansehen verzieht sich der Stoff schon. Wirklich eine blöde Arbeit. Die Rückenteile musste ich sogar 2 mal zuschneiden, bis es dann endlich geklappt hat. Und die Rockteile waren auch irgendwie schief, aber das Kleid wurde sowieso noch ordentlich von mir gekürzt und das Futter habe ich dann einfach so geschnitten, dass es nirgends hervorlugt.

Das Nähen ging ziemlich fix, ich habe alle Abnäher nach meiner bewährten Methode geheftet und genäht. Leider muss man dafür die Markierungen auf der rechten Stoffseite haben und das einzige was auf meinem Oberstoff zu sehen war, war das rote Kopierpapier von Burda – wo ich dann kurzzeitig Panik bekam als sich mein Hirn wieder einschaltete und ich die einzelnen Teile kurzerhand in die Waschmaschine steckte. Hat nichts genützt! Ohje! Glücklicherweise habe ich irgendwo gelesen, dass die Farbe fetthaltig ist und daher habe ich es mit Spüli probiert, was mit ein wenig reiben perfekt funktionierte – noch mal Glück gehabt!

Ich habe zunächst die Rockteile an die einzelnen Oberteile genäht. Den Reißverschluss habe ich nach der von Jenny von exclamation-point beschriebenen Methode eingenäht, was bereits beim ersten Versuch super geklappt hat, die Anleitung kann ich nur weiter empfehlen.

futter-einnähenIm nächsten Schritt habe ich dann die Schulternähte im Futter und im Oberstoff geschlossen, um den Reißverschluss am Futter zu befestigen und im selben Zuge den Ausschnitt zu verstürzen. Dabei habe ich mich an diesem kostenlosen Craftsy-Kurs orientiert (Lesson 5, 4-6). Das hat alles ebenfalls super geklappt! Erst danach habe ich die Seitennähte geschlossen und die Ärmel eingenäht. Ich habe ich mich entschieden sie nur in den Oberstoff zu nähen.

b_Kleid4Das kürzen des Tellerrockes war dann nochmal ein Spaß und hat warscheinlich genauso lange gedauert, wie das Nähen des gesamten Kleides. Ich hatte meinen Rockabrunder leider bei mir zu Hause vergessen und ihn somit nicht griffbereit. Irgendwann haben wir das dann mit viel Improvisationstalent und Geduld doch geschafft. Nach dem Abschneiden erschien der Rock mir fast ein wenig kurz, so dass ich ihn nur abgekettelt und dann schmal umgebügelt und per Hand festgenäht habe. Ich mag dieses Handnähen sehr gern, man ist so nah am Stoff und… ich kann es nicht beschreiben aber ich mach’s gern!

Kurz vor knapp ist somit heute Nachmittag mein Kleid fertig geworden und ich konnte es direkt ins Restaurant ausführen. Ich liebe es! Es ist bequem und die Länge ist doch genau richtig und der Stoff ist auch einfach toll mit seinen unterschiedlichen Texturen und den Lurexfäden, welche ihn zum funkeln bringen. Außerdem ist das mein erstes gefüttertes Kleidungsstück und ich bin stolz auf mich, dass ich das so gut hinbekommen habe.

Nach so viel Text entlasse ich euch erstmal, bis ich dann schönere Bilder nachreichen kann (: Für weitere tolle Weihnachtskleider und vielleicht etwas weniger Text schaut unbedingt auf dem Me Made Mittwoch Blog nach. Ganz ganz lieben Dank an die beiden Organisatorinnen und schöne Weihnachten Euch allen.

 b_Kleid3

Advertisements

5 Gedanken zu “[WKSA] Teil 4: Finale

  1. Pingback: [WKSA] Teil 5: Weihnachtsfotos | gegenwindundglitzerkram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s