Blumenwichteln 2015

Ich habe in diesem Jahr wieder beim Blumenwichteln der lieben Julia von Funkelfaden teilgenommen. Im Laufe der Woche sind meine Blumensamen angekommen! Die waren wunderschön verpackt, lieben Dank. Da bekomm ich ja fast ein schlechtes Gewissen wegen denen dich ich verschickt habe 😮 Ich hatte mir auch ein wenig was einfallen lassen, aber die Tütchen an sich habe ich ganz einfach gehalten. Leider gibt es davon kein Foto, weil ich sehr im Stress war.

b_Frühling16

Ich habe mir dieses Jahr keine Blumen sondern Nutzpflanzen gewünscht. Mein Wichtel hat mir direkt 4 verschiedene Tütchen geschickt – ich bin gespannt, ob die Samen hier gut keimen und wachsen (: . Lieber Wichtel, falls Du hier mitliest: Kannst Du mir sagen, wie hoch die Pflanten werden? Wir haben hier einen sehr schönen und tiefen Balkonkasten, aber zu hohe Pflanzen würde ich dann doch eher in einen Kübel pflanzen – sonst können wir irgendwann nicht mehr raussehen.

b_Frühling15

Wir haben letztes Wochenende schon neue Erde gekauft und dabei ist auch das ein oder andere Samentütchen mit in den Einkaufswagen gewandert. Einige habe ich bereits ausgesäht: Im Balkonkasten sollen Möhren wachsen und in dem großen Tomatentopf (dort waren letztes Jahr die Tomaten drin) Erbsen.

b_Frühling13

Im Wohnzimmer stehen Schnittlauch, Petersilie und Basilikum, ich hoffe sehr, dass alles keimt und gedeiht. Insbesondere in die Kräuter setze ich meine Hoffnung: Es geht doch nichts über frische Kräuter in dem Essen.

b_Balkonbefplanzung1

Natürlich gibt es hier auch weiterhin Blumen: Auf den Balkon habe ich einige Stiefmütterchen gesetzt, die die ersten Farbtupfer hier bilden – bei den Nachbarn ist noch nichts zu sehen 😀

b_Balkonbepflanzung02

In einen Korb habe ich Hyazinte und Traubenhyazinte, die kleinen „Tete a Tete“ Osterglocken, Verhissmeinicht und ein Hornpfeilchen geplanzt. Leider lassen die beiden Letztgenannten bereits die Köpfe hängen und das obwohl ich sie schön gegossen bzw. besprüht habe. Ich hoffe, sie erholen sich wieder.

b_Frühlingskorb06

Der Korb ist soo schön geworden und ich kann ihn nachts wenn es so kalt ist noch reinholen (: Jeden Tag freue ich mich wenn ich ihn sehe, das war wirklich eine super Idee. Ich stehe sowieso auf Körbe, ich find das eigentlich viel schöner als Töpfe.

Die Blumensamen, die ich hier habe werde ich Mitte April direkt ins Beet säen, das mit dem Vorziehen hatte letztes Jahr nicht so gut geklappt.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und hoffe die Sonne lässt sich nochmal blicken. Als ich den Text schrieb, da schien sie noch. Eure Freja.

b_Narzisse01

Yeah Yeah Yeah !

b_Winterfoto3

Manchmal geht es einem einfach gut. Es läuft alles besser als erwartet und irgendwie kommt das Grinsen von ganz allein auf mein Gesicht. Bei Kleinigkeiten erinnere ich mich daran, warum ich gerade so Dankbar bin und ich lächle wieder.

Momentan geht es mir so! Ich mache mir häufig um alles zu viele Gedanken, bevor überhaupt etwas passiert ist und das drückt dann auf mein Gemüt. Aber das Jahr 2015, das mag ich bisher sehr gern (:

Ich bin dankbar dafür, dass mir so viele tolle Dinge passiert sind und möchte das heute einfach in die Welt hinaustragen! Manchmal läuft es einfach.

b_Winterfoto4

1. Ich fahre morgen in den Urlaub – Wir haben uns ganz (okay letzte Woche gebucht) spontan dazu entschieden für 4 Tage nach Sylt zu fahren. Wir haben eine wundervolle Ferienwohnung direkt am Strand gefunden und bisher sehr netten Kontakt mit dem Vermieter gehabt. Ich freue mich so wahnsinnig darauf. Urlaub! Eine Wohnung direkt am Strand! Besser geht’s nicht (: Im letzten Jahr bin ich gar nicht mit meinem Freund weggefahren, da wir beide sehr viel zu tun hatten. Da ich mich für eine Prüfung nicht anmelden konnte, habe ich unerwartet etwas Zeit bis zur Nächsten und wir können diesen tollen Urlaub antreten.

b_Winterfoto7

2. Ich habe gestern ganz ganz liebe Post aus der Bloggerwelt bekommen (zum ersten mal!). Julia von Juliespunkt hat mir – nachdem ich ganz frech einfach gefragt habe – ein tolles Nähmaschinennadelkissen genäht und beplottet! Danke, Danke, Danke!

3.  Ich darf für Das Milchmonster Probenähen und freue mich sehr (: Ich liebe Webwahre und bin glücklich, dass ich ausgewählt wurde. Das bedeutet nämlich, das das was ich hier tue auch anderen gefällt und das beflügelt mich.

4. Ich habe vor ca. 2 Wochen eine ganz nette Kooperationsanfrage bekommen und habe 3 schöne Stoffe zur freien Verfügung gestellt bekommen! Dazu bald mehr (: (Psst: Der Proberock ist Angepasst!)

5. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen habe ich gestern das erste mal etwas bei einer Verlosung gewonnen! Einen tollen Jersey vom Stoffonkel mit passendem Bündchen und das E-Book Martha. Oh, wie habe ich mich gefreut (:

b_Winterfoto6

6. Auch nicht zu verachten: Ich habe meine erste Klausur für dieses Semester heute hinter mich gebracht und auch wenn es keine Glanzleistung wird, so bin ich ziemlich sicher, bestanden zu haben.

7. Außerdem bin ich glüchlich und dankbar darüber, dass ihr mir mit so vielen lieben und auch kritischen Worten zu meinen Beiträgen zur Seite steht. Ich freue mich über jeden Einzelnen! Ich möchte meinem Blog bald ein anderes Design geben und am liebsten auch einen neuen Namen (die Adresse soll jedoch erstmal die selbe bleiben) – mal sehen was daraus wird (:

b_Winterfoto1

Alles Liebe, Eure Freja.

P.S. Die Bilder sind vor 1-2 Wochen entstanden, als es hier mal ein halbes Stündchen Pseudoschnee gab.

ein neues Shirt und eine leckere Suppe

Heute gibt es erneut von mir 7 Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe. Mein letzter Beitrag kam erstaunlich gut bei euch an und mir macht es Spaß einfach mal ein paar unperfekte Handyfotos und „Behind the scenes“ Aufnahmen zu zeigen (:

Das gestern Abend zugeschnittene Shirt zusammengenäht – und im nächsten Schritt direkt wieder auseinandergenommen. Ich finde die Farben der Stoffe harmonieren perfekt, aber der gemusterte ist zu fest, ob nur in Kombination mit diesem oder allgemein für den Schnitt, das weiß ich nicht… – seht ihr die Ecken die dort entstanden sind? Sogar mein Freund meinte, dass es merkwürdig ausschaut und das will schon was heißen.

7Sachenam1Februar04

Den oberen Teil aus dem Hauptstoff zugeschnitten und dann überlegt, wie ich dem Shirt nun den Nachthemd-Charakter nehmen kann. Saum und Halsausschnitt sind fertig – wie denkt ihr sollte ich die Ärmelbündchen arbeiten? Lang oder schmal? Aus dem Hauptstoff oder aus dem Kombistoff? Ich bin sowieso gespannt, ob ich das Shirt tragen werde oder ob es doch etwas ungünstig für meine Figur ist.

7Sachenam1Februar09

In alten Ausgaben der Handmade Kultur und der Cut nach einem Jogginghosenschnitt gesucht und dank Post It’s auch ziemlich schnell gefunden (:

7Sachenam1Februar06

Rosenkohl für ein neues Rezept geschnippelt und vorgekocht.

7Sachenam1Februar01

Die Suppe fertig gestellt, Erdnüsse angebraten und lecker gegessen. Ich finde die Suppe sieht auch sehr lecker aus – Yummi!

7Sachenam1Februar07

Ein paar Reihen an meinen Socken weitergestrickt, ich hoffe ich werde bald fertig, irgendwie kann ich unfertige Objekte nicht leiden.

7Sachenam1Februar05Die Fotos vom gestrigen Winterspaziergang auf den PC gezogen – der Schnee hier bleibt aber kaum länger als 2 Stunden liegen, da muss man jede Möglichkeit nutzen 😉

7Sachenam1Februar10

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend und werde mir nun gemütlich die Beiträge der Anderen ansehen und mir noch ein paar Gedanken zu meinem Shirt machen – wie schon erwähnt mag ich keine unfertigen Sachen.
Alles Liebe, Eure Freja.

[Müll – Konsum – Plastik] mein Kleiderschrank

Die meisten von euch werden die Dokumentation über drei norwegische Blogger, welche die Lebensstandarts und den Arbeitsalltag von kambodschanischen Textilfabrikarbeitern erleben, schon gesehen oder zumindest davon gehört haben. Solltest Du es dennoch verpasst habe, findest Du auf dem Blog Shoppingdiät einen Beitrag dazu, dem ich gern zustimme: Klick. Auf dem Blog Kathrynsky berichtet Kathrin mit vielen Hintergrundinfos über die Zeit seit der Ausstrahlung (im Norwegen bereits im April 2014) direkt von den Blogs der 3 Teilnehmer und fordert dazu auf, es immer und immer wieder anzusprechen – hier entlang dafür! Direkt zu der 5-teiligen Serie mit englischem Untertitel gelangst du hier: klick.

b_DSC_9888

Mich haben diese Videos erneut wachgerüttelt und angestiftet über mein Konsumverhalten nachzudenken. Ich zähle mich zu den Menschen, die eher wenig shoppen und habe im letzten Jahr auch bewusster eingekauft. Ich für mich möchte das jedenfalls nicht unterstützen und möchte daher zunächst einen Versuch starten und zunächst bis Ostern keine Kleidung oder Schuhe mehr kaufen.

b_Toni_Gegenlichtaufnamen08-

Passend zu meinen Gedanken hat Ricarda von Pech und Schwefel vor einigen Tagen einen Beitrag geschrieben: 1 Jahr keine Kleidung kaufen mit kleinen Ausnahmen ;). Aus diesem Grund wurde mein Ehrgeiz geweckt und ich werde mich ihr anschließen, dabei jedoch meine eigenen Ausnahmen definieren. Als zusätzlichen Anreiz und um einen Überblick zu bekommen möchte ich alle Ausgaben (jaa auch das Brötchen morgens vor der Uni ;)) ) notieren und mich dann – hoffentlich – freuen, dass ich doch noch etwas Geld sparen konnte.

Jetzt kommt eine Sache die dem ganzen eventuell noch einen weiteren Dämpfer geben wird: Stoffe kaufen darf ich und möchte ich. Allerdings sollte ich mich dabei etwas zügeln und lieber die bereits vorhandenen Stoffe verwenden.

b_Toni_VordemBaum03-

Puuh – ganz schön viel Text. Könnt ihr noch? Ich hab da nämlich noch einen Punkt auf meiner Liste 😉 Die Aktion #myspringessentials von 3 tollen Bloggerinnen: Es geht um eine Frühlingsgarderobe, welche aus (in diesem Fall) 33+/- Teilen besteht, die untereinander perfekt harmonieren und aus denen sich unzählige Outfits bilden lassen. Auch diese Aktion möchte ich verfolgen und am liebsten mitmachen. Dafür muss ich aber zunächst meinen Kleiderschrank fertig ausmisten und eine Bestandsaufnahme machen – dazu bald mehr 😉 Zusätzlich wäre eine Farbkarte für meine Kleidung denke ich ziemlich sinnvoll. Den ersten Beitrag zur Serie könnt ihr ab morgen auf dem Blog Fantantisch lesen.

b_DSC_9937

Apropo Schrank ausmisten- ich habe ein paar Teile für die ich noch ein klein wenig Geld einnehmen möchte: Habt ihr Tipps, wo man Kleidung am Besten loswerden kann?

7 kreative Sachen am Sonntag

Jeden Sonntag werden bei Grinsestern 7 Sachen gesammelt, die wir mit unseren Händen getan haben. Da ich heute ziemlich kreativ war, ist das eine super Gelegenheit ein paar schlechte Handyfotos loszuwerden und euch einen kleinen Einblick zu gewähren. Diese Woche wollte ich alle anliegenden Kreativarbeiten abschließen und das hat soweit ganz gut geklappt – okay die Socken sind noch nicht fertig, aber das wird auch eher noch 1-2 Wochen dauern.

Meine im Online- Kaufrausch erstandenen Stoffe zusammengelegt. Die Farben auf dem Fotos sind leider total verfälscht…

stoffzusammenlegen

Ich habe mein erstes Patchwork- Quilt Projekt aus Resten abgeschlossen, die Rückseite fehlte noch.

Patchworkdeckezuendenaehen

Die 2. Kiste mit Bildern aus meinen ausgeschlachteten „Flow“-Zeitschriften beklebt und verschönert. Diese beherbergt nun besagte Zeitschriftenschnipsel

kistebekleben

Bei meinem neuen Wollrock und der Schlafanzughose aus Resten die endgültige Länge festgelegt. Die Bücher müssen zur zusätzlichen Höhenbeschaffung herhalten, da die Rocklänge damals etwas länger getragen wurde als ich sie gern hätte.

Rocklaengefestlegen

Knusperflakes aus Schokolade, Knäckebrot und Zwieback zusammengemischt – man ist das eine leckere Schokobombe! Die Anleitung gibt es hier.

knusperflakesmachen

Den Saum des Wollrockes mit Hexenstichen umgenäht. Nun muss nur noch das Futter ein wenig gekürzt und versäubert werden.

Rocksäumen

Den Saum der Hose abgeschnitten. Das umnähen werde ich gleich noch erledigen 😉

schlafanzughosenlaengefestlegenundsauemn

Und Zwei Dinge über die ich mich die ganze Woche gefreut habe, muss ich euch jetzt auch noch zeigen: Einmal meine neuen Nagellacke. Ich habe meine Nagellackphase eigentlich seit ca 5 Jahren hinter mir und trage seitdem nur noch selten welchen, aber irgendwie konnte ich mich letzte Woche nicht stoppen und habe mir 5 neue Lacke besorgt. Ich trage sie momentan in dem rosa-pinken Hololack, der wirklich schön glitzert.

neuennagellackprobieren

Und meine Overlock! jaaa, zu Weihnachten habe ich eine bekommen, sie ist suuuper, ich denke ich werde bald noch ein wenig dazu erzählen.

overlock

Alles Liebe, Eure Freja

11 gute Gründe sich auf den Herbst zu freuen

Ahoi ihr Lieben,

mittlerweile sind die Tage wieder merklich kürzer, vor Acht Uhr ist es schon dunkel. Für viele kein Grund zur Freude. Der Herbst ist da.

Lange habe ich darüber nachgedacht, welche Jahreszeit mir die liebste ist. Jede ist auf ihre Art wundervoll aber – ihr ahnt es warscheinlich – ich bin absoluter Herbstfan. Insbesondere den Wind der zu dieser Zeit vermehrt weht finde ich fantastisch! Am liebsten an der Nordsee. Wind. Möwen. Watt. Meer. Und ich bin glücklich. Leider leider kann ich nicht dauernd an der Nordsee sein.

 Für alle die den Sommer vermissen (oder für diejenigen die ihrem Urlaub hinterher-trauern) kommen hier meine 11 Gründe sich auf den Herbst zu freuen:

b_ich21. Blätterrascheln unter den Füßen

2. Regen der gegen die Fenster trommelt

3. Vom Wind zerzauste Haare

4. Sonnenspiele durch das lichte Blätterdach

5. Kerzenlicht am frühen Abend

6. Die Handarbeitssaison beginnt

7. Bunte Blätter

8. Kastanien, Eicheln und Bucheckern

9. Pfützenspiele

10. Der erste Lebkuchen des Jahres

11. Kuschelige Abende mit heißem Tee und einem Buch

Und was macht ihr so im Herbst?

Wochenglück 2

Bei Fräulein Ordnung werden jedes Wochenende Glücksmomente gesammelt.

Mir fällt es immer schwer mich auf die schönen Momente zu konzentrieren. Ich sehe nicht: Wow, heute hattest du einen tollen Tag mit einer lieben Freundin, sondern ich denke: Mist, wieder nicht gelernt, wie soll ich das noch schaffen?

Aus diesem Grund möchte ich mir heute -und am besten jeden Tag- nochmal ganz bewusst die schönen Momente in Erinnerung rufen und morgen dann mit neuer Kraft in die Lernwoche starten.

Ich hatte viel Spaß beim Fotografiert werden und Wolle-in-die-Luft-werfen. Außerdem liebe ich die Farben von meiner Häkeldecke.

Meerdecke14_b

Meerdecke09_b

Am Mittwoch habe ich mit meiner Schwester Sanne lustige Fotos gemacht, bevor wir sie dann am Donnerstag verabschieden mussten: Sie wird 11 Monate als AuPair in Paris sein.

Sanne

Ich war mit einer Freundin auf der Kreativmesse in Hamburg und anschließend  haben wir noch seeehr lange bei einem Latte Macchiato und einem Stück Kuchen gequatscht. Das war toll! Leider haben wir darüber ganz vergessen mal wieder ein schönes Foto zu machen.

Außerdem habe ich in der Woche die ersten kleinen Paprikas an meiner Paprikapflanze entdeckt! Das Warten wird sich hoffentlich auszahlen und ich werde bald wieder leckeres vom Balkon ernten können (:

Paprika_endlich

Die hübschen Blumen auf meinem Balkon vom Blumenwichteln heißen Portulak und bekommen immer mehr Blüten!

Portulak