RUMS zum Ersten

Oh ich bin schon absolut hibbelig, zum ersten mal werde ich gleich versuchen einen Blogpost von mir auf eine ‚Sammelstelle‘ zu verlinken. *hibbel* Ich bin schon ganz gespannt ob das klappt.
Und zwar habe ich mir – Anfang diesen Jahres – ein Kosmetiktäschchen nach dieser Anleitung genäht. Ich werde meinen Schwestern zu Ostern denk ich auch ein Paar – also jeder eine 😉 nähen. Allerdings will ich dann mal sehen, dass ich nicht den Reißvreschluss per Hand annähen muss, sondern innen eine kleine Wendeöffnung habe. Meine Handstiche sind meißt leider nicht allzu sauber…

Den Außenstoff habe ich im Sommer auf Norderney während unseres Radurlaubs gekauft, ich finde der ist so wunderschön und ich meine ich habe den letztens bei Alfatex gesehen. Mit demselben Außenstoff möchte ich auch noch ein Federmäppchen für mich nähen, denn meins ist alt und verschrammelt. Ich denke den Reißverschluss kann ich dann aber wiederverwenden.

Kosmetiktasche für mich.1

Kosmetiktasche für mich.2

Der Innenstoff – man könnte auch Futter sagen – ist vom Stoffmarkt Holland aus dem letzten Herbst. Eigentlich dachte ich daran, mir ein Bluse oder ähnliches daraus zu nähen, aber das kann ich (noch) nicht. Und es ist ja auch noch etwas da.

Kosmetiktasche für mich.4

und weil dieses Täschchen für mich allein ist, werde ich es jetzt zu RUMS verlinken in der Hoffnung das das funktioniert.

Ich habe nächste Woche meine erste Klausur – mündlich. Mechanik. Und jetzt ging es mir gestern so schlecht, dass ich gar nicht lernen konnte. Ich hatte einfach nur Kopfweh und ganz furchtbaren Schnupfen. Zum Glück geht es mir heute schon ein klein wenig besser, ich hoffe ich schaffe jetzt noch etwas.

Ganz liebe Grüße, Eure Freja.

Werbeanzeigen

Bänderchaos

Im Laufe meiner Nähkarriere *hust* haben sich bei mir ein paar Bänder angesammelt. Vor allem nachdem meine Mama mir kurz nach Weihnachten noch ein paar vermacht hat, war meine kleine Schublade leicht überfüllt und vor allem seeeehr unübersichtlich. Meine Sammlung ist in Vergleich zu vielen anderen warscheinlich ein Witz – mir graust es schon vor der Zunkunft.

Für’s erste jedenfalls habe ich dem Abhilfe geschafft – ich hab eine ähnliche Idee auf einem anderen Blog entdeckt, allerdings war es dort noch um einiges hübscher gemacht und die Pappe wurde als Katze getartnt – nur die Ohren waren zu sehen. Leider – Schande über mein  Haupt – weiß ich nicht mehr wo das war, falls ich wieder darauf stoße, werde ich die Seite hier verlinken.

Ich habe einfach aus alten Amazon Kartons oder was eben so an dickerer Pappe zu finden war einige Rechtecke mit „Katzenohren an den längeren Seiten ausgeschnitten und die Bänder anschließend drum herumgewickelt. Und tadaaaaa:

Baendersortiert

Ordnung im Bänderchaos! Ich bewahre diese übrigens in einer Moppe auf, welche auch bald verschönert werden soll. Allerdings ist mein persönliches bald immernoch laaaange hin, ich habe die Kommode schon fast ein Jahr denke ich. Aber mir ist auch noch nicht die zündende Idee gekommen, welche mich absolut umhaut. Ich werd nochmal ein paar Ideen im Netz suchen müssen.

Aufebwahrungkommode

Ich habe unter anderem ein ganz tolles Paillettenband vermacht bekommen, das ich hier gerne zeigen würde. Ich weiß zwar nichtmal wie man das aufnäht noch was ich damit machen soll, aber es ist sooo schön und glitzert und funkelt!

Pailettenband

Ich wünsch euch noch einen wundervollen Abend!