Die falsche linke Masche

Hilfe!

Ich habe mir zu Lernzwecken ein paar Youtube Videos angesehen und war schon häufiger verwirrt, wieso dass denn bei denen immer so kompliziert aussieht mit den linken Maschen. Also habe ich mal parallel mitgemacht. Was soll ich sagen? Das stimmt nicht mit dem was ich da tue überein. Aber ob das nun einen Unterschied macht oder inwieweit es mich behindert, dass musste ich natürlich erstmal herausfinden.

Auf der Suche nach antworten bin ich auf einen tollen Artikel gestoßen, der sich mit der Maschenanatomie beschäftigt. Nach einger Verwirrung auf Grund der Bezeichnungen habe ich diese einfach übergangen und mir die Bildchen angesehen. Und – siehe da! Ich lege den Faden falsch herum auf die Nadel, in besagtem Artikel nennt sich das „VRU„.

Am Ende des Artikels wird noch etwas interessanten dazu gesagt: Wenn ich die Hinreihe rechts verschränkt stricke und die Rückreihe in meinem „falschen“ Links, dann kommt wieder normales glatt rechts heraus! YEAH!

Also habe ich mir direkt mein Strickstück geschnappt und alle 3 Methoden auspobiert. Auf dem Bild könnt ihr erkennen, wo es auf einmal anders ‚komisch‘ aussieht, davor und dahinter sind die beiden Methoden bei denen echtes glatt rechts herauskommt. Ich bin fasziniert- es funktioniert!

DiefalschelinkeMasche1.0.1

Ich finde allerdings, wenn man keinen direkten Vergleich hat fällt es gar nicht auf. Die richtigen linken Maschen fühlen sich etwas merkwürdig an, aber an sich sollte das kein Problem sein mich umzugewöhnen. Das werd ich warscheinlich auch tun, da ich mir nicht sicher bin, ob das nicht bei einigen Mustern Schwierigkeiten geben wird. Weiß da jemand weiter?

Liebste Grüße

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die falsche linke Masche

  1. Das wird bei einigen Mustern Schwierigkeiten geben, auch beim Rundstricken…….aber ich stricke nach dieser Methode schon seit über 30 Jahren. Es erfordert hin und wieder ein Umdenken, das sich aber schnell automatisiert und ins Blut übergeht. Ich selbst bin zu dieser Art, linke Maschen zu stricken, gekommen, weil mein linkes Handgelenk nach einem Unfall funktionsunfähig war. Also musste ich mir was einfallen lassen, wie ich weiterhin stricken konnte, ohne zuviel linke Handbewegungen. Der eindeutige Vorteil ist, dass man bei Glattgestricktem wahnsinnig schnell ist mit dieser Methode.
    Es gibt kein „Richtig“ oder „Falsch“. So wie es auch die kontinentale oder die englische Methode gibt. Man muss für sich herausfinden, was einem am besten liegt, auch wenn´s mal von der Norm abweicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s